Tirol >

Botanischer Garten

Der Botanische Garten dessen Grund 1906 angekauft wurde und der 1911 eröffnet wurde dient seit jeher der Lehre und Forschung des Institutes für Botanik der Universität Innsbruck (siehe Geschichte). In den letzten 2 Jahrzehnten wurde der Garten den zeitgemäßen Ansprüchen entsprechend aus- und umgebaut. So sind wir heute in der Lage weit über 5000 Pflanzenarten aus den verschiedensten Lebensräumen und Klimaten der Erde zu zeigen und dem interessierten Besucher näherzubringen und ihn damit zum Nachdenken anzuregen. Nur das Verständniss um das sensible Gleichgewicht innerhalb des Pflanzenreiches kann helfen deren Lebensräume zu schützen und zu bewahren. Darüber hinaus ist der Botanische Garten ein beliebtes Erholungszentrum und verleitet so manchen unbewußt die Schätze der Natur zu genießen. Regelmäßig veranstaltete Kunstausstellungen und andere Sonderschauen locken zusätzlich Besucher in den Garten.
Alpinum
Die Pflege von Gebirgspflanzen in Innsbruck hat eine lange Tradition. Unser Alpinum ist geographisch und geologisch gegliedert, zusammen mit einem Moorbeet, einem Farnquartier und vier, durch Bachläufe miteinander verbundenen Teichen umfasst es eine Fläche von mehr als 2000m². Zur Zeit sind weit über 1000 Pflanzen aus allen großen, nicht tropischen, Gebirgen der Erde hier angesiedelt. Fast alle dieser Pflanzen wurden von uns aus Samen herangezogen, die direkt vom jeweiligen Naturstandort stammen. Im Alpinum werden keine Hybriden aus gärtnerischer Züchtung angesiedelt.
Öffnungszeiten: Der Park und alle anderen Anlagen im Freiland sind ganzjährig, täglich frei zugänglich.

Kontaktdaten

Botanischer Garten
Sternwartestraße 15
6020 Innsbruck

Telefon: 0512/507-5902

Website

Email